iFi iPhono3 Black Label Phono-Pre

Die Einstellungsmöglichkeiten umfassen neben der Anpassung des Phono-Vorverstärkers an die unterschiedlichen MM- und MC-Tonabnehmer bezüglich Impedanz, Anschlusskapazität und Signalverstärkung (von 36 bis 72 dB) auch sechs verschiedene Präzisions-Stereo-EQ-Kurven. Davon lassen sich drei unterschiedliche EQ-Kurven nach dem weltweit anerkannten RIAA-Standard auf der Geräteunterseite vorwählen und mit dem Kippschalter auf der Frontseite aktivieren. Hinzu kommen noch die alte Columbia-Entzerrung sowie die von Decca. Letztere sind vor allem für Liebhaber alter Schallplatten-Pressungen aus den 1950er-Jahren in Mono oder später Stereo von Bedeutung.

iFi Audio gibt unter anderem einen Signal-Rauschabstand von über 85 dB an, was auf ein sehr niedriges Grundrauschen hindeutet.

Der ab sofort lieferbare Phono-Vorverstärker iPhono3 Black Label kommt mit iFis neuem Ultra Low Noise Stecker-Netzgerät iPower X und kostet um 1.100 €.

Original Resource is STEREO-Newsticker RSS-Feed https://www.stereo.de/news/ifi-iphono3-black-label-phono-pre